CO2 – Hokus Pokus Fidibus

Wir müssen uns klimatechnisch neu erfinden, aber dafür immer weitere Steuern und Zuschläge erfinden und dem Volk ständig neue Zwangsabgaben aufzuerlegen, ist nicht akzeptabel – wenn so die Antworten der Politik auf anstehende Herausforderungen aussehen, dann können wir im Herbst nur falsch wählen können. 

Und wie sagte Herr Lindner “lieber nicht regieren, als falsch zu regieren”?! 

Was wenn wir den Spieß umdrehen würden? Das wäre fatal!! 

Nur weil wir als Volk unfähig sind, Parteien und Politiker zu etablieren, die das Zeug dazu haben, in großen Zusammenhängen zu denken, die nicht nur den Lobbyisten hinterherhecheln und versuchen hier und da einen Deal für die eigene Tasche zu sichern. Wir brauchen Manager und Wissenschaftler an Bord, die alle ein gemeinsames Ziel haben, nämlich mit Lust und Einfühlungsvermögen die ganze Mannschaft zu motivieren, dass es sich für jeden Einzelnen lohnt, am gleichen Strang zu ziehen.

Komischerweise sind die zuletzt bemängelten hohen Werte der Luftverschmutzung zwischen 2010 und 2016 gesunken und zwar ohne eine zusätzliche CO2 Besteuerung.

Was passiert jetzt mit den zusätzlichen Einnahmen, gehen die wieder an die Autoindustrie?

Unsere innerstädtischen Straßen und Gehwege sind teilweise in einem schrecklich maroden Zustand. Und da sollen wir mit unseren schicken neuen E-Wägelchen auf solchen Stolperpisten durch die Löcher holpern?

Übrigens – wir brauchen keine riesigen E-Boliden, die gefühlt fast bis nach Timbuktu kommen und schwer wie Blei sind, wegen der enormen Menge an Akkus, sondern wir brauchen vernünftige Innenstadtkonzept mit kleinen wendigen Mobilen.

Wäre morgen Wahltermin, würde ich auf meinen Stimmzettel schreiben, wegen mangelnder Kompetenz ungültig gewählt ist besser als falsch zu wählen!!